Im Land der Wohnmobile

Frühstück fällt mangels Möglichkeiten erstmal aus. Der Himmel zieht sich schon am Morgen zu. Wir verzichten auf das geplante Bad im Meer. Restaurants, Cafés sind hier fast keine mehr da. Die tausenden Wohnmobilfahrer haben alles von zu Hause mitgebracht. Die brauchen höchstens mal einen Supermarkt. Außer Tankstellen Fastfood bleibt da nichts mehr. Und die wenigen verbliebenen Restaurants wollen wir uns nicht leisten. Pizza 245 NOK, Burger mit Pommes 185 NOK, Menü 295 NOK. Nein, kein Luxusrestaurant – ein ganz normales Gasthaus. Superbenzin kostet 15,3 NOK p.Ltr. Für ne Hütte wollen sie zwischen 800 und 1400 NOK pro Nacht. Darum sind die Touristen offensichtlich alle mit dem Wohnmobil unterwegs,  abgesehen von ein paar verrückten Motorradfahrern. Die müssen dann im Supermarkt Körnersemmeln für 17 NOK das Stück kaufen.
Fahren den ganzen Tag ohne Regen wieder tolle Strecken bis zum südlichsten Ort der Lofoten – Å. Es waren offensichtlich schon viele Norddeutsche hier. Die Fischköppe werden hier zum Trocknen aufgehängt. Fahren schnell weiter, nicht dass die Günter noch…

image

Übernachten auf einem Campingplatz in der Nähe der Fähranlegestelle Moskenes zum Festland nach Bodö.
Ne Dose Tomatensauce in der winzige Mengen Fisch zu finden sind, ein bisschen Salami,  ein paar Körnersemmeln und zwei Arctic gibt’s zum Abendessen. Jetzt ein paar kurze Regenschauer – aber wir sitzen ja im Zelt. Morgen um 10:30 Uhr nehmen wir die Fähre.

Dieser Beitrag wurde unter On Tour veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Im Land der Wohnmobile

  1. Joe sagt:

    Von Moskenes nach Neapel sind es 4025 Kilometer. Da darf eine Pizza schon mal 30 Euro kosten!

  2. Tanja und Co sagt:

    Mensch Männer, das hört sich alles sehr gut an, und das Wetter wird besser!!!!
    Auch bei Euch, also weitermachen und genießen!
    Sind weiter hin gespannt auf news von Opa Hüfte 😉 und seinem Fotografen :-)!
    Die vier aus Oldendorf

    • designoberny sagt:

      Den Opa Hüfte geht es prima. Dem Fotografen nicht so, denn dem haben sie heute das Harley Sweatshirt geklaut. Muss jetzt mit Tshirt und Motorradjacke nach Hause fahren.

  3. Der Kaktus sagt:

    Hi Leute

    Ist Euch das Geld fürs Internet ausgegangen?
    War Norwegen so teuer?
    Oder habt ihr Spassvögel die Fähre verpasst und traut euch nicht mehr raus?
    Bernys Buell ist defekt und er muss Heim schieben?

    Nö, ich habs, ihr schiebt ne Frustkugel, weil der Spass schon wieder vorbei ist.
    Ne, noch besser, ich seid wieder bei Marcus und macht grad die Erdbeerfelder mit dem Grill nieder.

    • designoberny sagt:

      Alles falsch! Wir saßen auf einer einsamen Insel im Helgeland fest. Da isses so ähnlich wie in Kuba. Nix geht. Habe heute mal einen viertel Ltr. ÖL nachgeschüttet nach 5000 km, da isser übergelaufen. Die Buell produziert Öl und läuft wie geschmiert. Die alte Harley braucht zwar ein bisschen Öl, läuft aber ebenso perfekt. Keinerlei Probleme.

Schreibe einen Kommentar zu Der Kaktus Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.