Tour Daten:

Gefahrene Kilometer: Günter 6807 – Berny 8072

Verbrauchter Sprit: Moped´s zusammen: ca 700 Ltr. a ~ 1,85 € – Fahrer zusammen: … Ltr. 🙂

Tunnelkilometer: ca. 150

Fährkilometer zusätzlich: 1400

Weiteres folgt noch – wird momentan recherchiert.

Veröffentlicht unter On Tour | 1 Kommentar

Berny´s Fazit

Es war mir eine Ehre der Roadcaptain und Fotograf des Kampfrentners Günter gewesen zu sein. Viele neue Eindrücke, obwohl ich ja schon einmal da oben war. Jetzt waren zwei von meinen Moppeds am Nordkap – fehlt noch die alte Buell S1 – aber ob ich mir das antue? Höchstens es kommt ein 80jähriger Kampfrentner und fragt mal nach.

Wir haben Rentiere gesehen, haben im Zelt, in Wartehäuschen und zweifelhaften Hütten übernachtet, sind unzählige Tunnel und Fähren gefahren, haben die Lofoten von oben nach unten durchkreuzt, haben den größten Gezeitenstrom der Welt gesehen, haben zehntausende Fliegen erlegt, haben Stockfisch mitgebracht, den längsten Straßentunnel der Welt durchfahren, sind die Atlantikstrasse und den Trollstiegen gefahren und und und. Das alles habe ich in dem dreiteiligen Customizer-Film nicht gesehen. Warum kommen wir bloß nicht ins Fernsehen? Irgendwas läuft da schief.

Egal – es war auch so eine super-geile Tour! Danke an die Nur-Leser und die Kommentare-Schreiber, dass ihr Euch Zeit genommen habt die Tour zu verfolgen. Und natürlich Dank an Günter, dass er mich mitgenommen hat – es wird nicht die letzte gemeinsame Reise gewesen sein. So long – Berny

Veröffentlicht unter Uncategorized | 1 Kommentar

Finished!

Am Sonntag, 7. Juli 2013 um 19:30 Uhr nach genau 8072 km.
image

Veröffentlicht unter On Tour | 2 Kommentare

Kampfrentner’s Fazit …

Es war eine tolle Tour mit einem duften Partner (es hat sich ja mehr oder weniger durch Zufall ergeben!!).
Alle gesteckten Ziele locker und relaxt erreicht. Fahrspaß pur an allen Tagen (2x einen halben Tag z.T. kräftigen Regen ausgenommen). Diese ca. 7000 km werden bei mir ganz oben angesiedelt.
Pannen:
Molly: 1x Gaszug ausgehakt (selbst verschuldet) Reparaturdauer 15 Min.
1x kurzfristiger Tachoausfall (Regen- und verschmutzungsbedingt) Reparaturdauer 30 Min.
1x Zündkerze hinten ausgewechselt.  Reparaturdauer 3 Min.
…also insgesamt nicht’s Ernstes
5 Quart Motoröl auf über 7000 km verbraucht… aber das ist ihr bei 200.000 km Motorlaufleistung zu zugestehen.
Buell: keine – 1/2 Liter Öl auf fast 8000 km.
Zu erwähnen wäre dann noch jeden Morgen ein heißer Becher Kaffee, danke Berny … es hat mir Riesenspaß gemacht.
Günter

Veröffentlicht unter On Tour | 3 Kommentare

Wir sind am Ende – The Final Countdown

Greifen heute die letzten paar hundert Kilometer bis zu Günter nach Hause an. Dann hat’s einer geschafft. Auf dem Weg noch bei Anni’s Kiosk kurz vor der deutschen Grenze einen dänischen Risted Hot Dog und einen Kaffee bei super Wetter. Um 15 Uhr werden wir von Torger und Birte bereits mit einem eiskalten Bier erwartet. Abend Grill Party bei Torger mit Special Guest Marcus.
Werde morgen auf dem Heimweg noch auf einen Talisker bei Hans reinschauen und die letzten 450 km von Braunschweig am Montag runterspulen.
Mein Fazit gibt es dann von mir Zuhause. Werde dann auch noch ein paar Bilder reinstellen. Also dranbleiben. Finish Line für mich noch nicht ganz erreicht.

Veröffentlicht unter On Tour | Hinterlasse einen Kommentar

Schiffs Tour

Sind schon um 10 Uhr am Fährhafen von Kristiansand.

image

Fjordline ausgebucht für die nächsten Tage. Colorline findet doch noch zwei Plätze für unsere Mopeds. Im Internet konnte man Tage zuvor nichts mehr buchen. Erst am Sonntag Abend wäre noch was frei gewesen. Abfahrt heute aber erst um 16:30 Uhr. 1150 NOK alles zusammen. Immer noch besser als 320 km nach Oslo rauf und dann durch Schweden nach Kopenhagen. Und die Œresund Brücke kostet ja auch einiges. Vertreiben uns die Zeit mit Eis essen, Kaffee trinken und Stadtbummel. Mindestens 200 Pkw’s, Wohnmobile und ca 30 große Lkw’s verschwinden im Rumpf der Super Speed Fähre. Fahren erst kurz vor 17 Uhr los, sind aber dank 28 Knoten (über 50 km / h ) pünktlich um 19:45 Uhr in Hirthals / Dänemark.
Fahren dann noch 120 km bis nach Hobro und mieten uns dort die letzte Hütte der Tour. Käsebrot und San Miguel Bier – mehr haben wir nicht mehr.

Veröffentlicht unter On Tour | 5 Kommentare

Nebel Tour

Haben gerade noch im Rückspiegel gesehen wie unsere Hütte zusammengefallen ist. Es regnet nicht bei unserer Abfahrt von Roldal, aber es ist sehr diesig/nebelig. Das ändert sich leider den ganzen Tag nicht,  aber wir bleiben zumindest trocken. Noch schnell ein Foto von der Stabkirche Roldal

image

Die 13er an Wasserfällen,  Fjorden und kleinen Ortschaften virbei runter bis nach Sandnes. Dort ein letztes Mal eingekauft. Frisch gebackenes Hühnchen nehmen wir für Abend mit. Weiter die streckenweise sehr schöne 44ger. Ein Traum für jeden Motorradfahrer und jeden Landschaftsfotografen. Wenn nur nicht der scheiß Nebel wäre. Schieße trotzdem ein paar Bilder,  aber die sind grau in grau.

image

In Mandal auf einen Campingplatz das letzte Mal in Norwegen die Zelte aufgeschlagen.

image

Es gab nur Luxushütten für  1400 NOK pro Nacht. Das Hühnchen ist noch warm und das Bier noch kalt. Wir stoßen mit dem letzten Single Malt auf die fast geschaffte tolle Tour an. Morgen Mittag mit der Fähre von Kristiansand nach Hirthals/Dänemark. Dort noch einmal übernachten und heim zu Günter.

Veröffentlicht unter On Tour | 2 Kommentare

Tunnel Tour

Fahren bei leichter Schleierbewölkung und viel Sonne los. Zum Auftakt gibt es erstmal so 15 Tunnel hintereinander. Bei den ersten paar sind wir noch nicht rußgeschwärzt, denn die sind nur je ein paar Kilometer lang und wenig befahren. Bei den nächsten sieht’s schon anders aus. Der Ruß wird sofort danach durch den starken Regen abgewaschen. So bleibt das auch bis zum Abend. Schade, denn die Gegend wäre so toll. Die Wasserfälle links und rechts der Straße sind jedoch gigantisch. In Kaupanger die Stabkirche besichtigt,  weiter über die „Historic Route“ zur Stabkirche von Borgund – eine der schönsten!

image

Dann den fast 25 km langen Laerdal Tunnel mit drei farbig beleuchteten Rastplätzen darin.

image

Weiter geht’s Tunnel – Regen – Tunnel – Regen … in einem der Tunnel gibt es sogar eine Kreuzung mit Kreisverkehr. Die spinnen die Norweger. Insgesamt haben wir allein heute ca. 120 Tunnelkilometer, aufgeteilt auf über 30 Tunnel zurückgelegt. Aufgrund des schlechten Wetters sind alle Hütten belegt. Wir finden dann doch noch eine in Roldal. War keiner da, der was kassieren wollte, aber wir hätten eh kein Geld mehr gehabt. Das Bier ist auch alle. Wir hauen ein paar Fischfrikatellen auf die Feuerstelle und freuen uns, dass wir im Trockenen sitzen. Man muss halt auch mal Abstriche machen können nach einem harten Tag. Aber wir sind ja noch jung und freuen uns auf einen sonnigen Tag morgen.

image

Veröffentlicht unter On Tour | 11 Kommentare

Rußgeschwärzt…

werden wir vermutlich sein, wenn wir heute aus dem längsten Straßentunnel der Welt bei Laerdal kommen. Laerdal Tunnel

Veröffentlicht unter On Tour | 4 Kommentare

Die Atlantikstrasse

oberhalb von Molde am heutigen Vormittag war etwas enttäuschend. Hatte sich Günter mehr versprochen. Ich kannte sie schon. Fällt unter die Rubrik – Abgehakt.
Weiter zum Trollstiegen
image
image

Das macht immer wieder mal Spaß da rauf zu fahren. Hat sich aber einiges geändert: Die Straße ist neu geteert und ein paar Änderungen an den Kurven. Oben steht nicht mehr der alte Holzkiosk sondern ein Hightech Glaspalast mit Café und mehreren Souvenierläden. Das alte verklebte Trollstiegen Schild habe ich auch nicht mehr gefunden. Außerdem ist über dem Trollstiegen eine frei hängende Aussichtskanzel angebracht. Und es sind hunderte von Menschen hier. Auch viele Biker aus Deutschland von der Fraktion mit den drei Buchstaben. So Reisedinger ohne Staub und Mückenschisse. Müssen mit dem Fallschirm hier gelandet sein. Haben den Kampfrentner wie einen vom anderen Stern angeguckt mit seinem Stockfisch auf der Packtasche. Wir ergreifen nach ein paar Fotos die Flucht und sind dann wieder ganz alleine auf dem Weg zum Geiranger Fjord.
image

Dort liegen vier riesige Kreuzfahrtschiffe vor Anker und tausende Passagiere sind gerade über das winzige Dorf und die nähere Umgebung hergefallen. Nix wie weg hier.
image
image

Die Fähre von Geiranger nach Hellesylt für touristische 245 NOK (30 €) genommen. Schöne Fahrt durch den Geiranger Fjord von 1 Std. Dann noch bis Stryn. Eine Hütte,
image

Pfeffermakrelen in Öl, altes Brot, Tuborg – das übliche halt.

Veröffentlicht unter On Tour | 6 Kommentare