Arschgeigen gibt es auch in Norwegen

Schönen Kaffee gekocht auf dem Benzinkocher. Um 10 Uhr kommt schon die Fähre. Noch schnell auf die Toilette neben dem Wartehäuschen und dann rein in den Bauch der Fähre. Oh – Harley Sweatshirt (SR 2006 Norwegen Edition) in der Toilette vor ein paar Minuten hängen lassen. Schnell nochmal raus und Jacke holen. Ist aber nicht mehr da. Alle Leute auf der Fähre gefragt,  ob eine Jacke gefunden wurde. NEGATIV. Es sind alle auf die Fähre gegangen,  also ist die Arschgeige auch an Bord, die meine Jacke im Auto hat. Nur wer ist diese Arschgeige? Aber ist ja nicht so schlimm. Als Motorradfahrer hat man ja viele Jacken dabei. Bei mir war’s allerdings die Einzige. Muss ich halt jetzt mit einem Tshirt nach Hause fahren. Wird schon nicht kalt werden kurz unterhalb des Polarkreises. Wünsche der Arschgeige auf diesem Wege alles erdenklich Schlechte. Ja Manni – ich hab jetzt auch keine mehr.
Die Fähre (Fahrzeit 1 Std. Preis 87 NOK) hatte nicht mal einen Aufenthaltsraum,  nur Freiluft Deckplätze. Das war vor 7 Jahren auch noch besser. Polarkreis wieder in Richtung Süden überschritten. Bei trockenem Wetter mit sonnigen Abschnitten geht es insgesamt 436 km über Mo i Rana weiter bis kurz vor Steinkjer, wo wir uns eine Hütte für 490 NOK mieten. Waren wieder tolle Streckenabschnitte dabei. Heute Abend gibt’s mal Würstchen, Pfeffermakrelen in Öl,  Käse und die vertrauten Getränke.

Dieser Beitrag wurde unter On Tour veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Arschgeigen gibt es auch in Norwegen

  1. Marcus sagt:

    Berny, es ist 6:30 Uhr und ich sitze im Büro….ewig grüsst das Murmeltier…..lese deine Zeilen…wie immer mit Freude und hoffe dich damit trösten zu können das es schlimmeres gibt 😉 wie du liest.
    Was mich hoch hält ist der Blues aus meinem Smartphone und das Wissen was ihr Beide schönes erlebt!
    Scheiß was auf die Arschgeigen………!

    Euer Mollycoddel-Biker, der in den Gedanken immer bei euch ist!

  2. Der Kaktus sagt:

    Hi Berny

    Sei froh, das es nicht die Hose war. Das wäre peinlicher gewesen. Ein Biker ohne Shirt oder Jacke geht noch, aber ohne Hose???

    Und klar Berny, der Dieb gibt es sofort zu, wenn er von einem bärtigen, älteren Mann angesprochen wird, der noch dazu auf Diät ist. Der war echt gut, hab mich gekringelt 🙂

    Und jammer nicht immer über die Preise, einmal googeln und Du wüsstest es vorher.

  3. Pingback: Los geht´s … | Uisge beatha Tour 2015

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.